AGB

agbs-rechtliches-in-green-shirts-onlineshop 

Allgemeine Geschäftsbedingungen | GREEN SHIRTS

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshop-Anbieter Green Shirts,Inh.: Niklas Astor, Nikolausstr. 13, 82335 Berg, (nachfolgend "Anbieter") und dem Kunden (nachfolgend "Kunde") gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

§ 2 Vertragsschluss

(1) Über die vorstehend benannten Internetseiten bietet der Anbieter T-Shirts zum Bedrucken mit Motiven oder Text an (nachfolgend „Produkte“).

(2) Bei Zahlung auf Rechnung gilt Folgendes: Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button "in den Warenkorb legen" in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button „Jetzt kaufen“ gibt er einen verbindliches Angebot über den Abschluss eines Kaufvertrages hinsichtlich der sich im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Das Angebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button "AGB akzeptieren" diese Vertragsbedingungen akzeptiert und diese AGB dadurch in sein Angebot aufgenommen hat. Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion "Drucken" ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Angebots dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe einer separaten Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail („Auftragsbestätigung“) versandt wird.

(3) Bei den Zahlungsarten Banküberweisung, PayPal, Sofortüberweisung, Vorauskasse, (sofortiger) Lastschrift oder Kreditkarte kommt der Vertrag bereits mit Absendung der Bestellung durch Klick des Buttons „jetzt kaufen“ zustande. In diesen Fällen stellt die Absendung der Bestellung bereits die Annahme eines Angebots auf Abschluss des Vertrages dar.

 

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit

(1) Bestellt der Kunde einen der Gattung nach beschriebenen Gegenstand - insbesondere hinsichtlich Beschaffenheit, Farbe, Gewicht, Abmessung, Gestaltung -, so wird der Anbieter einen Artikel mittlerer Art und Güte liefern. Die Lieferfrist kann bis zu 10 Tage betragen, da das Produkt bei einer externen Druckerei in Auftrag gegeben wird. Maßgeblich ist die in der Bestellung oder Auftragsbestätigung angegebene Lieferzeit.


(2) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Anbieter dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich mit.

(3) Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang und Abschluss der Produktion. Bei Zahlung auf Rechnung erfolgt der Versand mit Abschluss der Produktion.

 

§ 4 Eigentumsvorbehalt

(1) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters. Ist der Kunde Unternehmer, so gelten darüber hinaus folgende Absätze 2 bis 5.

(2) Die gelieferte Ware bleibt Eigentum des Anbieters bis alle Forderungen erfüllt sind, die ihm gegen den Kunden, der Unternehmer ist, jetzt oder zukünftig zustehen und zwar einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent. Sofern sich der Kunde vertragswidrig verhält - insbesondere sofern er mit der Zahlung einer Entgeltforderung in Verzug gekommen ist -, hat der Anbieter das Recht, die Vorbehaltsware zurückzunehmen, nachdem der Anbieter dem Kunden eine angemessene Frist zur Leistung gesetzt hat. Sofern der Anbieter die Vorbehaltsware zurücknimmt, stellt dies einen Rücktritt vom Vertrag dar. Die für die Rücknahme anfallenden Transportkosten trägt der Kunde. Ebenfalls einen Rücktritt vom Vertrag stellt es dar, wenn der Anbieter die Vorbehaltsware pfändet. Vom Anbieter zurückgenommene Vorbehaltsware darf er verwerten.

(3) Ist der Kunde Unternehmer, so muss er die Vorbehaltsware pfleglich behandeln. Er muss sie auf seine Kosten gegen Feuer-, Wasser- und Diebstahlschäden ausreichend zum Neuwert versichern.

(4) Bei Pfändungen der Vorbehaltsware durch Dritte oder bei sonstigen Eingriffen Dritter muss der Kunde, sofern er Unternehmer ist, auf das Eigentum des Anbieters hinweisen und muss den Anbieter unverzüglich schriftlich benachrichtigen, damit er seine Eigentumsrechte durchsetzen kann. Sofern der Dritte die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten nicht zu erstatten vermag, haftet hierfür der Kunde.

(5) Wenn der Kunde, der Unternehmer ist, dies verlangt, ist der Anbieter verpflichtet, die ihm zustehenden Sicherheiten insoweit freizugeben, als ihr realisierbarer Wert den Wert der offenen Forderungen gegen den Kunden um mehr als 10% übersteigt.

 

§ 5 Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die Versandkosten inkl. Verpackung betragen:

Deutschland 

bis 80 € - 4,90 € DHL GoGreen (versichert)

ab 80 € versandkostenfrei

 

EU + Be/Ne/Lux + Schweiz

 (Andorra, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Schweiz, Spanien, Slowakei, Tschechien, Ungarn, Österreich)

 bis 100 € - 5,90€ DHL GoGreen (versichert)

ab 100 € versandkostenfrei

Der Versand der Ware erfolgt per Postversand. Das Versandrisiko trägt der Anbieter, wenn der Kunde Verbraucher ist.

 

§ 6 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung per

Banküberweisung,

PayPal,

Sofortüberweisung,

Vorauskasse,

Lastschrift,

oder Kreditkarte

vornehmen. Der Anbieter behält sich vor, im Einzelfall die Zahlung auf Rechnung zu gestatten.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Hat der Anbieter die Zahlung auf Rechnung gestattet, so wird die Kaufpreiszahlung mit Rechnungsstellung fällig.

(3) Die Bankverbindung lautet:
GREEN SHIRTS
GLS Bank
IBAN: DE39430609678220320600
BIC: GENODEM1GLS

(4) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

 

§ 7 Sachmängelgewährleistung, Garantie, Pflege

(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff BGB. Normaler Verschleiß oder Abnutzung der Ware begründen keinen Gewährleistungsanspruch.

(2) Gegenüber Unternehmern besteht die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Sachen  für 12 Monate.

(3) Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

(4) Die Waschanleitung, die sich auf den Etiketten der Ware befindet, ist stets zu beachten, insbesondere ist das T-Shirt beim Waschen umzudrehen, da dadurch der Aufdruck geschont und der Verschleiß durch den Waschvorgang gemindert wird.

 

§ 8 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten („Kardinalpflichten“) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

§ 9 Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen

Für Verträge, die der Anbieter ausschließlich unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln wie z.B. Telefon oder Internet usw. mit Verbrauchern schließt, gelten die Bedingungen unserer separaten Widerrufsbelehrung: https://www.green-shirts.com/widerruf.

  

§ 10 Urheberrechte an Druckdesigns

Sämtliche Produkte und Motive, die auf der Webseite www.green-shirts.com zu sehen sind, sind urheberrechtlich geschützt. Eine Verwendung der Motive bzw. eine Vervielfältigung der Motive und Produkte ist nur mit Zustimmung des Inhabers der Seite, Niklas Astor, zulässig.

 

11 § Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

Unsere E-Mail lautet: info@green-shirts.com.

 

§ 12 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters, das Amtsgericht Starnberg bzw. das Landgericht München II.

 Ende der Allgemeinen Geschäftsbedingungen